Über mich
Mein Name ist Kathi und zusammen mit meinem Freund und unseren beiden Hunden Mito (Australian Shepherd) und Pandora (Cavalier King Charles Spaniel) wohnen wir am Stadtrand von Köln. In meinem Leben haben Tiere, insbesondere Hunde schon immer eine große Rolle gespielt. 

In den Schulferien war ich stets zusammen mit meiner Schwester auf dem Bauernhof meiner Großeltern, so dass ich früh in Kontakt mit verschiedensten Tieren gekommen bin. Dabei habe ich viel über Tiere gelernt und miterlebt, darunter auch Geburten von Kühen und Katzen. Die Pflege der Tiere inklusive Füttern und Stall ausmisten hat mir immer große Freude bereitet und der Hofhund war natürlich auch noch da. So lag es nah, dass ich als kleines Kind von meinem eigenen Hund geträumt habe. Aufgrund einer Allergie meines Vaters konnte ich mir den Traum erst mit Anfang 20 erfüllen, nachdem ich das Elternhaus verlassen habe. Bis dahin habe ich die Vierbeiner von Freunden und Bekannten betreut.

Mit Anfang 20 habe ich dann meinen ersten eigenen Hund bekommen. smiley Einen Beagle-Dackel-   Jackrussel-Mix, der mir zwangsläufig das Einmaleins der Hundewelt beigebracht hat, denn er   war alles andere als ein Anfängerhund. Jedoch habe ich durch ihn in kürzester Zeit sehr viel   über Hunde gelernt. Aufgrund eines angeborenen Herzfehlers verstarb er jedoch sehr früh.

 Ihm folgte ein Schäferhund-Beauceron-Mix, eine Hündin. Auch sie war eine Schwererziehbare.   Jedoch habe ich dank der Hilfe einer Hundetrainerin und mittlerweile guten Freundin eine treue   und gut erzogene Hündin bekommen, mit der ich im Agility-Verein tätig war und die   Begleithundeprüfung erfolgreich absolviert habe.yes  Nach kurzer aber schwerer Krankheit   verstarb sie leider mit 5 Jahren.

Ihr folgte ein Australian Shepherd-Rüde, mit dem ich ebenfalls die Hundeschule besucht habe.   Dabei haben wir neben dem Hundeeinmalseins auch die

Hundesportart „Longieren“ betrieben. Da   er jedoch schnell Anzeichen der Überforderung zeigt, habe ich die Unterordnung auf ein Minimum reduziert und das Longieren eingestellt. Im Oktober 2016 kam dann nun unsere Cavalier King Charles Spaniel Hündin aus der Zucht „von Werries“ zu uns. heart Mit ihr habe ich ebenfalls die Hundeschule besucht und betreibe mit ihr Apportierübungen, Such- und Versteckspiele. Sie ist ein typischer Vertreter ihrer Rasse und für jeden Spaß zu haben.